Kategorien
Uncategorized

Die Persönlichkeits – eigenschaft der Hochsensitivität ist ganz normal.

Es besteht die Möglichkeit eine symptomatische Reizempfindlichkeit im Laufe des Lebens zu erwerben. Dies zeigt sich in einer Reizintolleranz bzw. Reizüberflutung, ohne das Begabungspotenzial des HSM (hochsensitiven Menschen).

Erworben wird eine Reizempfindlichkeit beispielsweise bei einem Schlaganfall (Apoplex), Hirnblutungen, sonstige Verletzungen im Bereich des Gehirns, schwere Traumata und vor allem Traumata in der Kindheit, in den Auswirkungen einer PTBS (posttraumatische Belastungsstörung), Depressionen, und auch bei Dauerstress.

Eine Reizempfindlichkeit und eine Hochsensitivität sind zwei unterschiedliche Dinge. Eine Reizempfindlichkeit, die von o.g. ausgelöst werden kann, sollte von einem Therapeuten behandelt werden. Eine Hochsensitivität (als Sensibilitäts-begabung), wird wissenschaftlich als Persönlichkeitsmerkmal angesehen.

Kategorien
Uncategorized

Wer hat die HS entdeckt?

Bereits Jerome Kagan, Alice Miller, Carl Gustav Jung und Iwan Pawlow begannen damit, sich mit der Eigenschaft der erhöhten Sensitivität innerhalb der menschlichen Spezies zu beschäftigen.

Die Psychologin, Psychotherapeutin und Universitätsprofessorin Dr. Elaine Aron, begann in den 90-er Jahren die Hochsensitivität genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie gab ihm folgenden Namen: „Sensor-Processing-Sensitive (S.P.S.)“. Dies weist auf eine besondere Konstitution der Reize verarbeitenden neuronalen Systeme hin (Auszug Wikipedia).

Nach aktuellen Forschungsergebnissen sind 30% der Menschen hochsensitiv, 40% weisen eine normale Sensitivität auf und 30% eine verminderte Sensitivität.

Zudem hat man festgestellt, dass die 30% hochsensitiven Menschen besonders gewinnbringend auf Persönlichkeitstraining reagieren. Normalsensitive Menschen erzielen einen mittleren Wert und die Menschen mit einer verminderten Sensitivität, erzielten keinerlei Besserung nach psychologischem Training.

Kategorien
Uncategorized

Wie äussert sich die Hochsensitivität?

Eigenschaften die wir immer finden

  • die Hochsensitivität wird immer vererbt
  • mind. 2 Sinne sind reizempfänglicher
  • neigen zu Selbstkritik und Perfektionismus
  • harmoniebedürftig, gewissenhaft, verantwortungsbewusst
  • intuitives Denken, häufig verbunden mit der Fähigkeit zu lateralem und multiperspektivischem Denken
  • Finder von Fehlern und das Bestreben nach Vollkommenheit
  • hohe Eigenverantwortung und Wunsch nach Unabhängigkeit.

Eigenschaften, die auch zutreffen können und nicht zwingend vorhanden sind

  • ausgeprägte subtile Wahrnehmung (vielschichtige Fantasie und Gedankengänge)
  • erhöhte Schmerzempfindlichkeit, einhergehend mit erhöhtem Schmerzmittelbedarf. Auch bei Beruhigungs- und Narkosemitteln besteht ein höherer Bedarf, bei allen anderen Arzneimittelgruppen ein verminderter Bedarf
  • sie neigen zu Allergien
  • detailreiche Wahrnehmung
  • hohe Begeisterungsfähigkeit, vielseitige Interessen
  • gleichzeitige Wahrnehmung vieler Details einer Situation bei hoher Verarbeitungs- und Verknüpfungstiefe. Dies kann u. U. neue Wahrnehmungsbereiche und ungewöhnliche Zusammenhänge oder Sichtweisen erschließen
  • langer emotionaler „Nachklang“ des Erlebten
  • erhalten Einblicke in das was Menschen erleben, denken und fühlen
  • Denken in größeren Zusammenhängen
  • ausgeprägter Altruismus, Gerechtigkeitssinn, starke Werteorientierung
  • sehr gutes Einfühlungsvermögen
  • Intensives Erleben von Kunst und Musik
  • meist vielschichtige, komplexe und stabile Persönlichkeit
  • Querdenker und Entwickler von durchdachten Problemlösungsstrategien
  • gutes Krisenbewältigungsvermögen und Problembewusstsein
  • ausgeprägte Fähigkeit  zur Metakommunikation
  • Bescheidenheit, Zurückhaltung und Loyalität
  • Denken in Bildern
  • ggf. Synästhesie

Kategorien
Uncategorized

Hochsensible, bzw wahrnehmungsstarke Menschen treffen sich!

Ein moderierter Beginn mit Input, einen freien Gesprächsteil und ein moderierter Abschluss. Themen sind, alles was die Hochsensibilität mit sich bringt.

Ort: Achtung NEU ab März!

Coaching-Atelier, Kürnbacherstr. 18, 75447 Sternenfels

Anmeldung