Nähkästchenplauderei & Philosophie

2013 war ein Tag, an dem von einer Sekunde auf die nächste Sekunde mein ganzes Leben auf 0 gestellt wurde. Ich musste nochmal beginnen. Von Anfang an. Und das veränderte alles.

Die meisten Menschen erzählen von ihren Errungenschaften, ihren Reisen, ihre Zertifikate, Abschlüsse, Weiterbildungen und ihrer Intelligenz. Doch Leben ist anders. Leben ist Ich und Du. Leben ist manchmal schön und oft verletzlich. Und manchmal erkennt man erst im Laufe des Seins, was Schönheit wirklich bedeutet.

Früher verbrachte ich mein Leben in einem blauen Kittel einer Krankenschwester. Jahrelang, nächtelang und oft mutterseelenallein. Pflegte gesund, reanimierte, rettete oder lies auch geh’n.

Damals wusste ich vom Aufbau des menschlichen Körpers, der Symptome, psychiatrischen Erkrankungen und glaubte das, was mir beigebracht wurde.

Doch im Laufe des Lebens wurde mir klar, dass das Leben weit mehr ist, als all die Bücher die ich las. Als all die Weisheit, die ich dachte, gesammelt zu haben.

Es war ein Tag, den wir Karfreitag nennen, als ich im Strudel meines ungezähmten Lebens, zwischen Klinikalltag und dem Leben einer erfolgreichen Sängerin, unter die Räder kam. Bewusstlos und am Ende meines Seins.

Doch ich entschied mich für das Leben und die Bereitschaft, den Versuch zu starten, noch einmal zurück ins Leben zu finden, um eine Mutter sein zu können, die meine noch sehr kleinen Kinder brauchten.

So fing es an. Mein zweites, neues Leben.

Ich musste wirklich alles neu erlernen. Und fühlte mich nach 2 Jahren Rehabilitation wieder ein bisschen, wie es sich anfühlt, Mensch zu sein.

Wenn Du mich fragst, was mir heute im Leben wichtig ist oder was der Sinn des Lebens ist, kann ich das kompliziert oder einfach erzählen. Ich wähle lieber die kurze und einfache Variante: Im Leben geht es darum, zu lieben und den eigenen Krug in uns zu erweitern, Liebe empfangen zu können. Es geht darum, meine eigenen Überzeugungen ständig zu hinterfragen. Im Grunde geht es darum, zu wachsen und alles anzuschauen, was in mir resoniert und was ich noch ins „Licht“ führen darf. Also das, was mich noch kleinmacht und ärgert.

Was ist meine Philosophie, hier diese Webseite anzulegen?

Im Grunde ist es die: Ich will Schönheit in die Welt bringen.

Und schön finde ich, was aus Leidenschaft entsteht.

Meine Leidenschaft sind Menschen. Das sind Beziehungen, die gelingen. Es ist das Gesunde und Gute in Dir, was die Stärke der Menschheit ist! Und die Menschheit braucht Dich zwingend, genauso wie Du bist. Allzuoft wird uns gesagt, was krank ist, was man sozusagen „rot markierend“ als Fehler sehen kann oder muss. Ein bisschen so, wie es damals in der Schule war. So meinen wir, sei die Welt schon richtig.

Ich glaube, wir können eine noch stärkere Welt erschaffen, wenn wir den Rotstift beiseite legen, um das zu sehen, was uns möglich ist.

Das ist meine Philosophie.

Zum Schluss möchte ich hier noch ein hübsches Zitat eintippen, welches von Coelho stammt:

Alles hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, dass wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.